Von Phoenix zum Grand Canyon

Ein bisschen mache ich es zur Tradition, eine neue Reise genau dort zu beginnen, wo ich die letzte beendet habe. Nach weicher Landung in Phoenix und Übernahme unseres Jeeps steuern wir erstmal die einzige Filiale von Rudy’s BBQ in Arizona an! Wir geben uns als „First Timer“ aus, fressen uns erstmal durch ein paar Samples und lassen uns dann ein Pfund Brisket schmecken. Das Pfund natürlich ganz wie in der Metzgerei zuhause etwas über 600g schwer: Derf’s a bisserl mehr sein? Na gut…

Ausgeschlafen und frisch geduscht geht die Fresserei dann am nächsten Morgen gleich weiter: Wir lassen uns erstmal ein amerikanisches Frühstück munden. Thomas lässt sich ein Omelett braten, ich halte mich an die Pancakes. So kann der Tag beginnen. In Phoenix wird es heute sicher über 30 Grad heiß, aber am Morgen lässt es sich draußen gut aushalten. Wir fahren Richtung Norden und klettern höhenmäßig immer weiter hinauf, letztlich liegt der Südrand unseres Etappenziels – dem Grand Canyon – rund 2.200m hoch.

Vorbei an unzähligen riesigen Kakteen (Saguaros) fahren wir hinauf Richtung Flagstaff und machen unterwegs kurz halt für einen schönen Spaziergang zu Montezuma’s Castle. Hier haben sich die Ureinwohner Ihre Häuser schön geschützt in eine Felswand gebaut.

GrandCanyon-001

Etwas weiter in Flagstaff, einer kleinen Studentenstadt, gönnen wir uns den ersten Kaffee. Es sei zu erwähnen, dass Thomas trotz intensiven Studiums der Bedienungsanleitung seiner neuen Uhr heute morgen eine Stunde zu früh aufgestanden ist (5 Uhr statt 6 Uhr) und der Cappuccino nun gerade recht kommt. Durch Flagstaff führt die Historic Route 66, gleich parallel verläuft die Strecke des Santa Fe Express, der – gezogen von drei Lokomotiven und geschoben von einer weiteren – ganz schön Länge aufs Gleis bringt.

GrandCanyon-014

Die Biker auf der 66 sind so früh noch nicht wach, also bleibt uns nur das Schild zu fotografieren.

GrandCanyon-018

In Flagstaff ist es nicht annähernd so heiß, wie im zwei Stunden entfernten Phoenix, hier hält der Frühling gerade erst Einzug, und am Hausberg oben liegt noch Schnee. Wir fahren weiter mit Kurs Grand Canyon.

Selbst das Jabba-Dabba-Doo-Land lassen wir links liegen. Wir haben ja noch was vor, heute.

GrandCanyon-020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.