Hinüber zur Golfküste

Nach einem letzten Spaziergang am Strand verlassen wir heute den Atlantik und machen uns auf den Weg an die Westküste, an den Golf von Mexiko.

Über die Autobahn, die „Alligator Alley“, die kerzengerade von Ost nach West die Everglades durchschneidet, sind es normalerweise nur eineinhalb Stunden Fahrt. Normalerweise. Aber was ist schon normal, wenn wir reisen? Die Autobahn ist heute bei Meile 80 wegen Buschbränden gesperrt. Wir müssen also einen kleinen Umweg (von einer Stunde) fahren, um unser Ziel zu erreichen. Für unseren Zielort, Naples, sagt der Wetterbericht aufgrund der Brände auch „Smoke“ vorher. Na, mal sehen, wie es wird…

Zuerst düsen wir also noch ungebremst auf der „Alligator Alley“ dahin, die ihrem Namen alle Ehre macht: Obwohl der Bewässerungskanal neben der Straße meist schlecht einzusehen ist, und wir doch recht flott vorbeihuschen, erspähen wir auf der Fahrt ein paar Alligatoren, die sich in der Sonne wärmen.

Dann müssen wir wegen bereits erwähnter Brände die Autobahn verlassen, und die Warnschilder werden immer besser: „PANTHER CROSSING“ mit Blinklicht. Naja, zu schön wär’s natürlich. Eher gewinnen wir im Indianercasino, als dass uns ein Panther vors Auto läuft.

Dann die nächsten Schilder: „ROAD WORK AHEAD“, darauf „MEN WORKING“, dann etwas konkreter: „STATE PRISONERS AT WORK“. Dann kommen wir an der Chain Gang vorbei, die hier das Unterholz auslichtet. Allerdings gänzlich „unchained“. Das Risiko, dass sich hier in den Sümpfen einer davonmacht scheint sich in Grenzen zu halten.

Zwei Chain Gangs später erreichen wir Everglades City, wo am Straßenrand auf dem Wasser Propellerboote parken, mit denen man sich durch’s Marschland schießen lassen kann. Sieht nach einem lauten Vergnügen aus, wir lassen es fürs Erste mal aus.

Statt dessen fahren wir durch nach Naples, unserem Ausgangsort für die nächsten Tage. Wird auch Zeit – für abends haben wir uns heute morgen schon einen Tisch im Bistro821 an der 5th Avenue reserviert. Es gibt Snapper, in Kokos, Lemongrass und Ingwer, und mit Crushed Peanuts obendrauf. Very lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.