Noch mehr Wild Pacific Trail

Weil es bei uns im Zimmer so gemütlich ist, und da wir schon in Vancouver auf dem Markt ein leckeres Granola gekauft haben (und gestern an einem Farm Market frische, vor Ort gewachsene Erdbeeren und Pfirsiche!), machen wir uns unser Frühstück hier einfach jeden Morgen selbst:

Dann beginnen wir den Tag wieder mit einer Wanderung auf dem Wild Pacific Trail, diesmal in Richtung Norden. Bei Sturm werfen die Wellen ganze Baumstämme über die Klippen, dort sammelt sich das silbern glänzende Treibholz dann.

Entlang des Trails gibt es Dutzende Aussichtspunkte, wie hier das Krähennest, von wo aus man die wilde See beobachten kann. Oder heute halt zum Sonnenbaden.

Wir schauen noch bei einer Riesen-Zeder vorbei.

Ein Blue Jay fliegt ausnahmsweise mal nicht sofort davon, wenn ich versuche, ihn zu fotografieren.

Eine weitere wilde Bucht …

… und dann lassen wir es für heute gut sein mit dem Wandern.

Wir leihen uns Strandtücher, fahren wieder an den Long Beach und verbringen den Nachmittag dösend im Sand.

Dann gibt es nacheinander: das beste Eis von Tofino, den besten Lachs von Ucluelet, und schließlich den tiefsten Schlaf der ganzen Westküste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.