Myra Canyon Trail

Wie immer beginnen wir den Tag mit einem gesunden Frühstück. Ganz ohne Bacon.

Dann geht es hinauf zum rund 900m höher gelegenen Myra Canyon, wo uns die alte Bahntrasse der ehemaligen Kettle Valley Railway erwartet. Da die Gleise schon vor Jahrzehnten abgebaut wurden, gibt es hier jetzt einen Fahradverleih, bei dem wir uns zwei Bikes ausleihen, um die schönsten zehn Kilometer der alten Trasse per Rad zu erkunden.

Das Wetter ist so mittel, aber das macht beim Radeln hier oben eigentlich nichts. Denn Schatten gibt es unterwegs nicht so viel, hat doch ein massives Feuer 2003 die Hügel entlang der Bahnstrecke ganz übel erwischt und fast alle Bäume verbrannt.

Die Strecke schlängelt sich am Hang entlang, es geht in zwei riesige, finstere Tunnel rein …

… und zum Glück auch wieder raus …

und über 18 Brücken, die meisten aus Holz, wie im Indianerfilm.

Aus der Ferne wirken die Brücken wie aus Streichhölzern in eine Eisenbahnlandschaft hineingebaut.

Auf einer Schautafel sehen wir Bilder von den vielen Freiwilligen, die die Bahnstrecke vor dem Brand mit viel Liebe hergerichtet und befahrbar gemacht haben. Dann die Bilder vom Brand. Zwar wurde versucht, die hölzernen Brücken aus der Luft mit brandhemmender roter Soße zu schützen, aber geklappt hat das nicht überall.

Dennoch wurden alle Brücken nach dem Brand wieder aufgebaut, was für uns natürlich toll ist.

Bei Brücke Nummer 4 machen wir eine Pause und brotzeiten unsere Mango Chipotle Chicken Wraps.

Danach geht es über alle Brücken und durch die beiden Tunnels wieder zurück.

Als es auf der Rückfahrt kurz anfängt zu tröpfeln, steigen wir noch etwas kräftiger in die Pedale und erreichen noch trocken unser Auto.

Der Regen hat aber auch sein Gutes, so wäscht es endlich den Rauch aus dem Himmel, der von viele hundert Kilometer entfernten Bränden hier hinauf gezogen war.

Am Abend runden wir den Tag mit einem leckeren Essen bei Earl’s ab, wo wir die bereits bewährten Coconut-Garnelen mit dem Chipotle Dip bestellen, dazu Avocado-Toast und zum satt werden noch ein paar Tacos. Nur die anvisierte Nachspeise ist schon aus, schade, dann eben eine Kugel Salted Caramel von der Eisbude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.