Seattle

Zunächst einmal einen guten Morgen aus Seattle!

2015-04-27 07.38.16

Hihi, viertes Fenster von oben rechts, da haben wir bei unserem ersten Besuch in Seattle gewohnt…

2015-04-27 08.24.51

Das Wetter ist vielversprechend, also fahre ich mal auf die Seattle Space Needle hoch, ein Relikt der Weltausstellung von 1962 – quasi der Eifelturm Seattles.

Seattle-006

Der Ausblick ist super! Einziger Nachteil: Zur Skyline von Seattle gehört einfach die Space Needle. Und die sieht halt nicht, wenn man auf ebendieser gerade oben steht.

Auch der Mt. Rainier ist am Horizont toll zu erkennen – der gehört zur Skyline Seattles natürlich ebenso dazu. Mit knapp 4.400m Höhe sticht der Mt. Rainier – mit seinen Gletschern stets im weißen Mantel – ganz schön heraus.

Seattle-014

Seattle-015

Am Lake Union sind vorne ganz klein die vielen Reihen an Hausbooten zu erkennen.

Seattle-016

Nach dreifacher Umrundung der Aussichtsplattform fahre ich wieder hinab und sehe mir noch einmal Chihulys Glasmuseum an. Schonmal gemacht, aber immer wieder schön. Zuerst geht’s an der Ahnengalerie des nordwestlichen Kontinents vorbei.

Seattle-030

Das Bild in der Mitte hängt bei mir im Hotel übrigens überm Bett:

Seattle-031

Ein Meer aus Glas.

Seattle-033

Seattle-034

Seattle-035

Seattle-037

Seattle-039

Im Mittelteil der Ausstellung wird’s dann schon arg bunt.

Seattle-042

Die großen Leuchter im nächsten Saal sind viel schöner.

Seattle-045

Seattle-046

Hinten Chihulys Skizzen, nach denen seine Teams dann die Glasobjekte anfertigen.

Seattle-047

Seattle-049

Dann noch einige Glasschalen, Durchmesser etwa ein Meter.

Seattle-050

Seattle-052

Und am Schönsten ist an einem Tag wie heute natürlich der Garten. Draußen gibt’s auch Live-Glasblasen anzusehen.

Seattle-057

Seattle-062

Seattle-063

Seattle-064

Seattle-065

Seattle-066

Jetzt habe ich aber Hunger und fahre zurück zum Pike’s Place Market, lecker Lachs-Gurken-Sandwich essen.

Seattle-070

Bei Flying Fish wird alle paar Minuten ein Fisch über den Tresen und wieder zurück geworfen, die Touristen warten immer schon angespannt darauf. Immerhin haben sie dafür einen ausgelutschten, flugerfahrenen Lachs am Rand liegen – der Fang des Tages bleibt schön unter Eis.

Seattle-004

Im Urban Garden ruhe ich mich noch ein wenig in der Sonne aus…

Seattle-073

Seattle-074

Seattle-075

… bevor ich mich am Nachmittag wieder der Arbeit widme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.