Letzte Etappe nach Albuquerque

Oh Mann… Nur noch drei Stunden fahren und dann soll es das für dieses Jahr gewesen sein? Naja nicht ganz, wir wollen ja noch ein paar Tage in Albuquerque bleiben und der Balloon Fiesta beiwohnen. Aber trotzdem ist das heute unsere letzte Etappe. Schnief!!

Ein paar Stopps machen wir unterwegs natürlich: Der erste gilt einer Pistazienfarm, wo wir uns einmal durchs Angebot durchfuttern, und dann kräftig einkaufen. Auf dem Parkplatz haben sie die weltgrößte (einzige?) Pistazienstatue der Welt stehen.

usa-015-108

Dann gehen wir noch eine Runde durchs Valley of Fires. Hier hat sich vor langer langer Zeit ein Vulkan in das lange, flache Tal erbrochen.

usa-015-119

Eher langsam holt sich die Vegetation das Land zurück. Im Nachbartal liegt übrigens die Trinity Site, der Ort an dem zum Test die erste Atombombe gezündet wurde. Komische Vorstellung.

usa-015-126

Einen weiteren Halt machen wir an einer Chili-Farm, wo wir uns mit getrockneten Chilis eindecken.

usa-015-131

Ein Blick auf die Rückbank zeigt, wie lang wir schon unterwegs sind. Ab der dritten Woche stapelt sich unser Kram von der Fußraste bis hinauf zu den Kopfstützen…

usa-015-132

Im schönsten Abendlicht erreichen wir die Old Town von Albuquerque.

usa-015-133

Hier werden überall die Ballonfahrer willkommen geheißen.

usa-015-135

Kurz besuchen wir die alte Kirche an der Plaza.

usa-015-136

Und schauen uns die netten Läden und Cafés drumherum an.usa-015-137 usa-015-141

usa-015-139

Zu guter Letzt gehen wir noch einmal lecker essen (Yeah, noch einmal draußen sitzen!) und dann früh in die Heia, denn morgen wollen wir die ersten Ballonstarts sehen – der Wecker steht auf 4:30 (in Worten: vier Uhr dreißig)!

usa-015-140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.