Morgens am Outrigger Beach

Nach einem fulminanten Frühstück …

… mit Blueberry Pancakes und French Toast machen wir noch einen morgendlichen Strandspaziergang am Outrigger Beach, bevor wir Fort Myers Beach wieder verlassen. Der Strand ist immernoch genauso strahlend weiß wie am Vortag. Der Himmel so stahlblau wie am Vortag. Und der Wind so eiskalt wie am Vortag.

Insofern machen wir uns kaum Sorgen vor angreifenden Manta-Rochen.

Statt eines Bades im Meer gehen wir Muscheln sammeln. Auch einige spannend gemusterte Krebse finden wir. Die nehmen wir aber eher nicht mit.

Erwähnte ich schon, dass der Wind saukalt ist?

Schnell noch ein paar Muscheln einstecken…

… und gleich wieder zurück auf das windgeschützte Sonnendeck. Kurzer Spaziergang. Etwas gefroren. War aber schön.

Da dies heute für uns sicherlich kein Strandtag wird, wollen wir nach Fort Myers rein fahren und uns das Winter-Zuhause von Thomas Edison und Henry Ford ansehen. Dann mal los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.